Im Archiv sind Fotos und Daten all der Fahrzeuge hinterlegt, die im Laufe der Zeit bei der Freiwilligen Feuerwehr Vöhrum im Dienst waren.

TLF 16

dsc02387

Das Fahrzeug war bis 1986 im Dienst der Freiwilligen Feuerwehr Peine Kernstadt und wurde danach an die Ortsfeuerwehr Vöhrum übergeben.
In Vöhrum war das Fahrzeug bis zum Jahr 2000 im Einsatz und wurde dann als Traditionsfahrzeug durch den Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Peine Kernstadt weiter erhalten.
Da der Verein für Traditionsfahrzeuge aufgelöst wurde, ist das Fahrzeug an eine Privatperson verkauft worden.

technische Daten:

Baujahr: 1966 (Tag der Erstzulassung:03.02.1966)
in Dienst gestellt (Vöhrum): 1986
außer Dienst gestellt: 2000
ehemaliger Funkrufname: Florian Peine 16/18
Besatzung: 1/5
Leistung: 150 PS / 110 kW
Hubraum: 9.500 cm3
Löschmittel: 2.400 l Wasser / 120 l Schaummittel (6 Kanister je 20 l)
Kilometerleistung: ca. 25.000
Fahrgestell: Klöckner-Humbolt-Deutz AG Ulm F150 D 10 A (= Feuerwehrfahrgestell – 150 PS – Deutz Motor – 10 Tonnen zGG – Allrad)
Aufbau: Klöckner-Humbolt-Deutz AG Ulm, Magirus als TLF 16 mit Beladung nach damaliger Norm
Sondersignalanlage:
  • 3 Drehspiegelkennleuchten Eisemann RKLE 130, davon 1 am Heck
  • Pressluftanlage Max Martin 2097 GM
  • 2 Starktonhörner Bosch

Pumpe:

  • Klöckner-Humbolt-Deutz AG Ulm
  • Typ: FP 16/8
  • Baujahr: 1965
  • 1600 l/min bei 8 Bar


 

LF 8

dsc01230

Das LF 8 rückte in der Ausrückordnung meistens als drittes Fahrzeug aus. Bei einem Gefahrguteinsatz wurden auf dem Fahrzeug die Chemieschutzanzüge verladen und die Mitglieder der Umweltschutzgruppe fuhren mit ihm zum Bereitstellungsort.
Das LF8 wurde nachträglich mit einer Heck-Rundumleuchte ausgestattet um im Einsatzfall, hauptsächlich bei Verkehrsunfällen, nachfolgende Verkehrsteilnehmer warnen zu können.
Auf dem Fahrzeug war die hydraulische Rettungsschere mit manueller Handpumpe verlastet, welche später durch einen Hilfeleistungssatz bestehend aus Spreizer, Rettungsschere und Rettungszylinder ersetzt wurde.
Der Maschinist benötigte einen Führerschein der Klasse 3 (heute Klasse C1).

Aufgrund eines irreparablen Hauptbremszylinders wurde das Fahrzeug im Herbst 2004 außer Dienst gestellt. Ersetzt wurde es durch das LF 10/6 welches im Frühjahr 2005 seinen Dienst antrat.

technische Daten:

Baujahr: 1980
in Dienst gestellt (Vöhrum):
außer Dienst gestellt (Vöhrum): Herbst 2004
ehemaliger Funkrufname: Florian Peine 26/28
Besatzung: 1/8
Leistung: 64 KW
Hubraum: 4068 cm3
Kilometerleistung: ca. 30000
Aufbau: Magirus-Deutz / Iveco

 


 

MTF

dsc01225

Das Mannschaftstransportfahrzeug (MTF) wurde hauptsächlich von der Jugendfeuerwehr benutzt, fuhr bei grösseren Einsätzen jedoch auch als Einsatzleitwagen (ELW) mit.
Über den Druckkammerlautsprecher der Signalwarnanlage konnten mit Hilfe des Funkgerätes Durchsagen und Hinweise an die Bevölkerung oder die Feuerwehrleute gegeben werden.
Der Maschinist benötigte die Fahrerlaubnis Klasse B.

Das Fahrzeug wurde 2007 der Feuerwehr Schwicheldt übergeben und ist jetzt bei der Feuerwehr Duttenstedt stationiert.

technische Daten:

Baujahr: 1998
in Dienst gestellt (Vöhrum):
außer Dienst gestellt (Vöhrum): 2007 an die FF Schwicheldt übergeben
ehemaliger Funkrufname: Florian Peine 16/66
Besatzung: 1/8
Leistung:
Hubraum:
besondere Ausstattung:

  • Anhängerkupplung
  • Kindersitze für kleine Jugendfeuerwehrleute.
  • grosser erste Hilfe Koffer
  • 6KG ABC-Pulverfeuerlöscher

 


 

LF 16-TS

dsc01221

Das LF 16-TS rückte im Einsatzfall als drittes Fahrzeug aus.
Standardmässig war das Fahrzeug nur mit einer elektrischen Signaltonanlage ausgestattet, die jedoch um eine pressluftbetriebene erweitert wurde um Verkehrsteilnehmer besser warnen zu können.

Das LF 16-TS war speziell für die Wasserförderung über eine lange Wegstrecke ausgelegt und transportierte dementsprechend viel Schlauchmaterial und Löschgeräte. Aufgrund der Beladung mit einer 3-teiligen Schiebleiter und einer 4-teiligen Steckleiter wurde es bei Einsätzen „Hilflose Person hinter verschlossener Tür“ eingesetzt, um schnell Zugang durch hochgelegene Fenster und Balkone zu ermöglichen.

Auch hier benötigte der Maschinist eine Fahrerlaubnis der Klasse C.

technische Daten:

Baujahr: 1981
in Dienst gestellt (Vöhrum):
außer Dienst gestellt (Vöhrum):
Mai 2010
ehemaliger Funkrufname:
Florian Peine 26/26
Besatzung:
1/8
Leistung:
129 KW
Hubraum:
8424 cm3
Aufbau: Magirus-Deutz FM 170 D11 FA / Iveco für Fahrgestell und Kabine, Zeppelin-Metallwerke GmbH Fridrichshafen-Bodensee für Gerätekabine

besondere Ausstattung:

  • Rohrdichtkissen versch. Grössen
  • mobiler Wasserwerfer mit zwei B-Eingängen
  • pressluftbetriebene Signalhörner

sonstiges:

  • Druckluft- und Batterieladeerhaltung des Fahrzeugs über externe Einspeisung im Gerätehaus.

 


 

MTW

img052

technische Daten:

Baujahr:
in Dienst gestellt (Vöhrum):
außer Dienst gestellt (Vöhrum):
ehemaliger Rufname: Florian Peine ??/??
Besatzung: 1/8
Leistung:

Hubraum:
Hersteller / Modell: Ford Transit

besondere Ausstattung:

sonstiges: